Reteid Resflet*24 Open Sources 7.3

Images :

To insert this image into a story, comment or skin copy and paste the following code:

<% image 'ohne maulkorb' %>

dieter on 4/20/06, 6:25 PM
ohne maulkorb
(image/jpg, 425×288 pixels, 145 KB)

© Heinrich Landauer 1969 für ORF — © www.tv-design.at 2006 — »Ohne Maulkorb« hiess ein Jugendmagazin des Österreichischen Rundfunks, dass von 1969 bis 1987 auf ORF 2 ausgestrahlt wurde und bis in die angrenzenden bayerischen Regionen empfangen werden konnte. — Der Name war Programm: in aktuellen Reportagen wurde das politische und kulturelle Zeitgeschehen beleuchtet und auch was die Jugendkultur betrifft, war die Sendung immer am Puls der Zeit. z.B. kam hier schon Anfang der 80er Jahre eine Reportage über das gerade aufkommende DJ-Phänomen in New York. Hier konnte man sich hautnah über Hausbesetzer, Anti-Atom-Aktivisten [auch Österreich sollte ja in Zwentendorf einen Reaktor bekommen, was erfolgreich verhindert wurde] und politisch provokante Künstler informieren. Damals noch ein Skandal: der hohe Anteil an »Langhaaradn«, die sich hier öffentlich äußern durften. Hier gab es Künstlerportraits [z.B. ein 80 minütiges Special über Patti Smith am Anfang ihrer Karriere], Konzertmitschnitte [z.B. Zappa in Wien, die Anarchos von Drahdiwaberl], später auch aktuelle Video-Clips, es wurden Filme abseits des Mainstream vorgestellt. — Es lässt sich empirisch nicht belegen, aber Sendungen wie »Ohne Maulkorb« waren sicherlich eine wichtige Quelle subkulturellen Wissens für junge Leute in den 70er und 80er Jahren. — via &lt;a href=&quot;http://www.sub-bavaria.de/wiki/Ohne_Maulkorb&quot;&gt;Sub-Bavaria.de&lt;/a&gt; — Vom 21.04. bis 20.05.2006 — &lt;b&gt;Positionen des österreichischen TV Designs&lt;/b&gt; — Die Entwicklung des österreichischen Fernseh-Designs ist bis heute kaum dokumentiert. Neben den stilbildenden Eigenproduktionen der 70er und 80er [z.B: die Sende-Signets zu TV-Magazinen wie »Trailer« und »Panoptikum« oder die CI Entwürfe der »Ära Sokol«]  markiert das große ORF Re-design Anfang der 90er, umgesetzt von einer Gruppe von Designern um Neville Brody, eine bedeutende, aber nahezu unbekannte, Wende für TV-Design aus Österreich.  In den folgenden Jahren wurden einige der bekanntesten, deutschsprachigen Fernseh-Sender von Österreichern nachhaltig visuell geprägt, darunter ORF, ARD, RTL, PRO7, Sat1, VIVA1 oder VIVA2. — Ziel der Ausstellung tv-design.at ist es, größtenteils unbekannte Designer als Autoren zu zeigen, die durch ihre Arbeiten einen nachhaltigen Einfluss auf das ästhetische Empfinden und den »Erinnerungs-Fundus« einer ganzer Generationen haben. Dabei wird nicht an einer umfassenden Aufarbeitung des Themas gearbeitet, sondern eine subjektive Sichtweise gezeigt, welche die Arbeiten von einer handvoll Designern präsentiert. Anhand dieser Protagonisten wird ein Spannungsbogen von den frühen 70ern bis heute gezogen.

© Heinrich Landauer 1969 für ORF — © www.tv-design.at 2006 — »Ohne Maulkorb« hiess ein Jugendmagazin des Österreichischen Rundfunks, dass von 1969 bis 1987 auf ORF 2 ausgestrahlt wurde und bis in die angrenzenden bayerischen Regionen empfangen werden konnte. — Der Name war Programm: in aktuellen Reportagen wurde das politische und kulturelle Zeitgeschehen beleuchtet und auch was die Jugendkultur betrifft, war die Sendung immer am Puls der Zeit. z.B. kam hier schon Anfang der 80er Jahre eine Reportage über das gerade aufkommende DJ-Phänomen in New York. Hier konnte man sich hautnah über Hausbesetzer, Anti-Atom-Aktivisten [auch Österreich sollte ja in Zwentendorf einen Reaktor bekommen, was erfolgreich verhindert wurde] und politisch provokante Künstler informieren. Damals noch ein Skandal: der hohe Anteil an »Langhaaradn«, die sich hier öffentlich äußern durften. Hier gab es Künstlerportraits [z.B. ein 80 minütiges Special über Patti Smith am Anfang ihrer Karriere], Konzertmitschnitte [z.B. Zappa in Wien, die Anarchos von Drahdiwaberl], später auch aktuelle Video-Clips, es wurden Filme abseits des Mainstream vorgestellt. — Es lässt sich empirisch nicht belegen, aber Sendungen wie »Ohne Maulkorb« waren sicherlich eine wichtige Quelle subkulturellen Wissens für junge Leute in den 70er und 80er Jahren. — via Sub-Bavaria.de — Vom 21.04. bis 20.05.2006 — Positionen des österreichischen TV Designs — Die Entwicklung des österreichischen Fernseh-Designs ist bis heute kaum dokumentiert. Neben den stilbildenden Eigenproduktionen der 70er und 80er [z.B: die Sende-Signets zu TV-Magazinen wie »Trailer« und »Panoptikum« oder die CI Entwürfe der »Ära Sokol«] markiert das große ORF Re-design Anfang der 90er, umgesetzt von einer Gruppe von Designern um Neville Brody, eine bedeutende, aber nahezu unbekannte, Wende für TV-Design aus Österreich. In den folgenden Jahren wurden einige der bekanntesten, deutschsprachigen Fernseh-Sender von Österreichern nachhaltig visuell geprägt, darunter ORF, ARD, RTL, PRO7, Sat1, VIVA1 oder VIVA2. — Ziel der Ausstellung tv-design.at ist es, größtenteils unbekannte Designer als Autoren zu zeigen, die durch ihre Arbeiten einen nachhaltigen Einfluss auf das ästhetische Empfinden und den »Erinnerungs-Fundus« einer ganzer Generationen haben. Dabei wird nicht an einer umfassenden Aufarbeitung des Themas gearbeitet, sondern eine subjektive Sichtweise gezeigt, welche die Arbeiten von einer handvoll Designern präsentiert. Anhand dieser Protagonisten wird ein Spannungsbogen von den frühen 70ern bis heute gezogen.

© Dieter Telfser 2024 — Telfser.com &gt; Reteid Resflet*24 Open Sources — Ein Netzwerk für mehr Bewegkraft in der Gestaltung! — Mehr Kante, weniger Business für mehr Zufriedenheit miteinander und füreinander!
Online for 7296 days
Last update: 12/3/23, 7:18 AM
status
Youre not logged in ... Login
menu
search
calendar
February 2024
SunMonTueWedThuFriSat
123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829
September
recent updates
Procreate Dreams —
James Cuda unveils its revolutionary new animation tools at »We Are Playgrounds«...
by dieter (9/17/23, 7:25 AM)
Preblocking Areas! — Weniger sichtbare
Realitäten in der Organisation von dezentralisierten Strukturen. Über die fast...
by dieter (7/8/23, 9:26 AM)
Adobe Firefly — How to
Generate Creative Generative AI Models at the speed of your...
by dieter (3/27/23, 9:54 AM)
OMG – Österreichische Medien Gruppe
EG. Offene Objekt Orientierte Managementkultur, so lange die Farben noch...
by dieter (2/24/23, 9:02 AM)
Neville Brody — The end
of structure! — Challenging design paths — Beyond the obvious....
by dieter (4/18/22, 8:32 AM)
iGOR on ЖAP — Fabelhafte
Aussichten auf Glut! — Warum es wenig Sinn macht, die...
by dieter (3/6/22, 7:44 AM)
The Exfoliation of Love! —
Puredistance No.12 completes the Magnificent XII Collection. — 12 noble...
by dieter (10/16/21, 12:23 PM)
Covid is Over! —
Hello David. India, featuring the Holi Festival of Colours: HolySoma Everybody!...
by dieter (6/13/21, 7:51 AM)
Bewirten Sie nur das, was
Sie auch bewirten wollen. . . . Dieter Telfser...
by dieter (8/18/20, 6:57 AM)
.
. . . . Dieter Telfser 2020
by dieter (3/29/20, 5:38 PM)